119,00

Zuckerentzug vom 05.01.19-10.02.19

  EARLY BIRD Preis bis zum 24.12.
5 Wochen rundum Betreuung per WhatsApp
Ernährungsanalyse und individuelle Tipps und Beratung
• insgesamt 4 Wochen ohne Industriezucker
Rezepte, Tipps & Tricks für Unterwegs
• Berücksichtigung von div. Ernährungsformen, Autoimmunkrankheiten (Schreibe mich gerne vorher an cocollmann@gmail.com)
ALLE INFOS weiter unten!

Nicht vorrätig

Artikelnummer: 0007 Kategorie: Schlüsselworte: , , ,

Beschreibung

Wie viel Zucker nimmst du täglich bewusst und vor allem UNbewusst zu dir? WO steckt überall Zucker drin? Was ist alles Zucker?
Zucker nährt Krebszellen, beschädigt unsere Darmflora, kann für Erkrankungen wie Diabetes, Asthma, Arthritis uvm. sorgen. Nicht die eine Tafel Schokolade ist hier ausschlaggebend. Die Dosis macht das Gift. Und die addiert sich aus vielen Nahrungsmitteln, die wir nicht auf dem Schirm haben. Zumindest nicht in der Menge, in der wir diese zu uns nehmen. Es geht nicht um den dauerhaften Verzicht, sondern um eine Umstellung, die uns ein gesundes Verhältnis zu Zucker gibt. Die einem bewusst macht, in welchen Lebensmitteln wieviel Zucker steckt. Man kann mehr Essen als man denkt. Es ist Zeit für ein Selbstexperiment:

Schaffst du es 4 Wochen ohne industriellen Zucker zu leben und langfristig deinen Zuckerkonsum zu reduzieren/kontrollieren?

Was dich erwartet:

5 Wochen lang werde ich dich in einer Gruppe von max. 15 Teilnehmern durch das Experiment führen. Dafür stehe ich dir täglich als Ansprechpartner per WhatsAPP in einer extra Gruppe zur Verfügung. Über diesen Kanal gebe ich dir auch immer wieder Tipps und beantworte deine Fragen, wie du deine Mahlzeiten und deinen Alltag gestalten kannst. Wenn dir einige Themen zu persönlich für die Gruppe sind, kannst du mich auch jeder Zeit privat anschreiben!

Jede neue Woche startet an einem Samstag, die Details, was dich in der neuen Woche erwartet, bekommst du 1-2 Tage vorher, damit du Zeit hast Besorgungen zu tätigen.

Ablauf:

1. Woche // Softer Einstieg: Du führst ein paar Tage ein Ernährungsprotokoll und füllst eine „Liste“ für mich aus, die ich analysiere um mich auf dich persönlich einzustellen. Dazu gebe ich dir Tipps und Basics an die Hand, worauf du die nächsten Woche achten solltest. Einige Punkte wirst du schon kennen, andere nicht. Hier hat jeder einen anderen Kenntnisstand. In dieser Woche isst du ganz normal, wie bisher!!!

2. Woche // Let’s start!: In dieser Woche werden noch die meisten Fragen deinerseits anfallen. Der Start des Entzugs ist ja bekanntlich das Schwerste, aber das geht uns mit jeder Veränderung in unserem Leben so. In dieser Woche setzt du deinen Körper bzgl. Zucker und Kohlenhydrate auf 0. Nur in dieser Woche(!!) Um dich einmal zu reseten.  Es ist vergleichbar mit einer ketogenen Ernährung.

Es gibt aber genug zu essen, also keine Angst, du wirst/sollst nicht hungern. 

Jeden Tag tauschst du dich aus, was du isst und trinkst und vor allem holst du dir, wenn nötig, von mir Tipps ein: Was soll ich nur in der Kantine essen? Ich gehe mit Freunden zum Italiener. Und was esse ich?

3. Woche – 5. Woche // Challenge it:  Jede Woche bekommst du von mir eine Aufgabe, die du erledigen sollst. Es geht um einen gesunden Umgang mit guten und schlechten Kohlenhydraten, zu erlernen was deinem Körper gute Energie gibt und welche nur für einen kurzfristigen Energieschub sorgen und somit Heißhunger verursachen können.

Diese Aufgaben werden dich später dabei unterstützen selbstständig weiter zu machen! In Woche 3-5 gibt es verschiedene Kohlenhydrate und auch natürliche Zuckerarten. Nur der Industriezucker fällt weg!

Jeden Samstag gibt es dann von deiner Seite ein Feedback, wie du dich gefühlt hast. Was dir schwer und was leicht gefallen ist. Deine Erfahrung hilft auch den anderen. Denn im Kollektiv packt man alles besser!

Bei weiteren Fragen zu dem Entzug stehe ich dir gerne zur Verfügung!

MEHR INFOS zu dem Thema Zucker und die Risiken erhälst du hier:

Blog Beitrag zu „Zucker – So züchten wir Krebs selbst heran“

HINWEIS: Auch Unverträglichkeiten, AUtoimmunkrankheiten bzw. Ernährungsformen (wie z.B. Vegetarisch, Vegan) werden bei meinem Programm individuell berücksichtigt! Hier kommt nix von der Stange!