mindfunc_pic02

Von Mindfuck zu mindFUNC.

Es geht um dich. Dein Mindfuck. Was lässt dich so in Stress und Unzufriedenheit geraten? Oder ist es gar das Gefühl von Überforderung mit dir, deinen Aufgaben, dem Alltag allgemein?

Wenn du davon etwas mit JA beantworten kannst, dann gibt es zwei Wege ab jetzt:

  1. Gebe dich dem Ganzen hin und verliere dich.
  2. Übernimm die Verantwortung und ändere JETZT etwas.

Wenn du etwas ändern möchtest, gehst du jetzt den Weg vom Mindfuck zum mindFUNC:
Beim aktiven mindFUNC gehen wir durch 3 Phasen -> Mindset, Workout und Relaxation.
Neben dem mindFUNC Workout gibt es Tools für den Alltag, die zum mindFUNC Mindset gehören und Tipps, wie du dich bewusst im Alltag entspannen kannst. Am besten und schnellsten funktioniert das mindFUNC Programm, wenn du alle drei Parts regelmäßig praktizierst. Setze dir ein Ziel. Das Ziel, etwas für dich selbst zu tun!

Mind // Mindset

Jede Session wird einem Achtsamkeits-Thema eingeleitet und begleitet uns sowohl in dem Workout als auch der Entspannung. Du bekommst Aufgaben, die du vor Ort und später für dich weiter bearbeiten kannst.

Body // Workout

Die Workouts variieren je nach Session von hoch intensiven Intervall Einheiten (HIIT) bis hin zu Mobility Training. Die Übungen sind so konzipiert, dass sie sowohl die Muskulatur stärken aber auch typische Körperbereiche, bei denen wir zu Verkürzungen neigen, wieder öffnen.

Soul // Relaxation

Auf jede Fitness Einheit folgt auch eine Entspannung. Manchmal wird diese durch einen kleinen Mobility Flow eingeleitet aber auch Atemntechniken kommen zum Einatz.

Senses // Musik

Let the music play. Musik ist dazu in der Lage unsere Emotionen aber auch körperlichen Leistungen stark zu beeinflussen. Genau das nutze ich in meinen Sessions. Jedes Workout und jede Entspannung wird mit einer bestimmten Musik unterlegt.

Freue dich auf eine neue Art des Trainings, das dir Freude, Anstrengung, einen gesunden Geist und gesunden Körper beschert.