Ich stelle hier jetzt eine These auf. Unabhängig von der ethischen Warte oder dem Mitgefühl Tieren gegenüber ist es kein Wunder, dass gerade in Deutschland die vegane Bewegung so großflächig ausfällt, bei vielen Menschen auf Anklang stößt und anhält. Viele fühlen sich fitter und gesünder. Hast du dich schon mal mit Blutgruppen gerechte Ernährung auseinander gesetzt? Unserer Entstehungsgeschichte, der Evolution? Weißt du überhaupt deine Blutgruppe? Eins der essentiellsten Dinge, die dich leben lassen? Die meisten werden hier mit NEIN antworten. Und warum? Weil wir uns selbst meist egal sind und lieber äußere Einflüsse unser Leben bestimmen lassen (Medien, Drittmeinungen, Trends, etc.)
Aber genau diese Faktoren bringe einige auch zu einer passenden Ernährungsweise. Zum Glück. Andere wiederum denken sie ernähren sich gesund und wundern sich warum sie häufig krank/erkältet oder schlapp sind. Ein Auto fährt auch nur mit dem richtigen Kraftstoff.

Basics zu der Blutgruppe A


Und jetzt kommen wir zu meiner Behauptung:

Menschen mit der Blutgruppe A sollten sich idealer Weise vegetarisch ernähren.

Wie ich darauf komme? Unser Blutgruppe wird durch bestimmte Antigene bestimmt, die sich auf unseren roten Blutkörperchen befinden. Diese unterscheiden sich bei A B AB und 0. Blutgruppe 0 hat z.B. keine Antigene. Dementsprechnd, da schon unser Blut unterschiedlich beschaffen ist, können wir auch unterschiedliche Lebensmittel gut oder schlecht vertragen. Die Lektine in Lebensmitteln können je nach Blutgruppe das Blut verklumpen lassen oder sich positiv auf unser System auswirken.

Bei Blutgruppe A wurde bewiesen, dass diese Menschen besonders gut Gemüse vertragen und verwerten können. Fleisch hingegen kann diese Menschen krank machen.

Hier die aus meiner Sicht 5 wichtigsten FACTS:

  • Rotes Fleisch und gesättigte Fettsäuren werden vom Magen-Darm-Trakt schlecht verarbeitet und führen zu einem Anstieg des Triglyzeridspiegels und des Cholesterinspiegels.
  • Fleisch verlangsamt bei Blutgruppe A die Verdauungs- und Stoffwechselprozesse, was zu Gewichtszunahme führt.
  • Fleisch ist schwer verdaulich, wird als Fett gespeichert und erhöht zudem die Giftstoffe im Verdauungstrakt. Somit wird die Fleischnahrung nicht oder kaum in Energie umgewandelt.
  • Milch “kann” auf Grund der gesättigten Fettsäuren dem Herzen schaden und so Diabetes und Fettleibigkeit begünstigen.
  • Sehr gut verträgt diese Blutgruppe asiatisches Essen. Viel Gemüse, leichte Küche, Algen Aber auch Fisch wirkt sich positiv auf den Körper aus.

Warum gerade in Deutschland das so gut funktioniert?


In Deutschland ist die häufigste Blutgruppe A. Dementsprechend geht es sehr vielen hier zu Lande mit einer fleischlosen Ernährung besser. Wenn sich jetzt aber jemand z.B. mit der Blutgruppe 0 ganz fleischlos bzw. ohne tierische Produkte ernährt, was natürlich total ok ist, können eher Mangelerscheinungen auftreten. Diesen kann man aber vorbeugen, wenn man weiß, was der Körper benötigt und warum der Körper so reagiert.

Also setzt euch mal mehr mit euch selbst auseinander als mit den Trends und der Presse oder den Menschen die um euch rum laufen.

 

Die Blutgruppe und mit ihr richtig Abnehmen


Wenn du Fragen hast, ich biete Ernährungsberatung an und gucke mir auch gerne deine bisherige Ernährung in Bezug auf deine Blutgruppe an. Wenn du deine Blutgruppe noch nicht kennst: es gibt Schnelltests, ihr könnt Blut spenden gehen (dann tut ihr noch was gutes) oder ihr geht zu eurem Hausarzt und lasst euch Blutabnehmen. Das kostet um die 20€.

Wie ihr oben bei den FACTS gesehen habt, kann auch die Blutgruppe und die Ernährung zusammen der Grund sein warum man nicht abnimmt. Auch wenn die Nahrung gesund erscheint, kann sie für DICH eventuell nicht optimal sein.