Heute, am 21.6.2017, ist Welt-Yoga Tag. Und deshalb möchte ich euch heute meine persönlichen Top 5 an Yoga Studios in Hamburg empfehlen. Das ist natürlich total subjektiv aber vielleicht ist für den einen oder anderen etwas dabei. Yoga ist schon lange nicht mehr nur etwas für Esoterik Freaks. Es gibt zig verscheiden Arten, die sowohl spirituell als auch kraftvoll sein können. Und glaubt mir, es gibt für JEDEN eine Form des Yogas, die passt.

Meine Top 3 Yoga Studios/Trainer


Bikram Yoga Altona


Oder auch Hot Yoga genannt. Hier geht es mit 40° C heiß zu. Und das hat seinen Grund. Hier können sich die Muskeln besser dehnen und man ist automatisch ein wenig beweglicher. Natürlich ist die Hitze auch für den Kreislauf anstrengender, aber es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Und wenn man zwischendrin nicht mehr kann, setzt man sich halt mal kurz hin. Bikram Yoga ist meine allerliebste Form des Yogas und gerade im Studio in Altona fühle ich mich sehr gut aufgehoben.

Wer es mal ausprobieren möchte: Das Bikram Studio Altona bietet Schnuppertickets. 10 Tage Yoga für nur 20 € inkl. Matte und es ist keine Anmeldung erforderlich. Schaut mal auf der Seite vorbei und geht zu einer der Stunden hin.

Adresse:

BIKRAM YOGA ALTONA
Mendelssohnstr. 15 B
22761 Hamburg
info@bikramaltona.de

Bildquelle: https://www.bikramaltona.de/

Soul and Yoga


Dieses Studio hat gerade ganz neu in Hamburgs Hafencity eröffnet (2017) Insgesamt gibt es hier 5 Yoga Lehrer und auch meine herzallerliebste Sandra von Zabiensky unterrichtet hier in diesem schönen am Wasser gelegenden Studio. Im Juni habt ihr sogar noch die Möglichkeit.

Hier bekommt ihr einen Überblick über die Klassen

Adresse:

Soul & Yoga X The Mindful Spaces
Am Sandtorkai 23, 5. OG
Eingang Unten neber der Markthalle
Eingang 1. OG neben der Commerzbank
20457 Hamburg // Deutschland

www.soulandyoga.com

Bildquelle: http://soulandyoga.com/de/

Hans Yoga

Hans hat kein niedergelassenes Studio. Aber ihr könnt ihn in diversen Studios und auch bei speziellen Workshops treffen. Hans hat sich auf Athletic Yoga spezialisiert. Er nutzt Yoga als Bindemittel verschiedenster Kraftübungen aus dem Kampfsport wie z.B. Escrima, Thai Boxen, Kettlebell-Training, Gewichtheben, Calisthenics, funktionales Training, Zen Gymnastik, Qi Gong etc.

Er arbeitet eng mit dem Crossfitstudio Hammerbrook zusammen aber auch in der Kaifu trefft ihr ihn bei seinen Kursen.

Findet hier einen genauen Überblick über Hans Angebot

Kontakt:

hans@hans-yoga.de
0151/11770352
040/41928316

Bildquelle: https://www.hans-yoga.de

 

Mit mehr möchte ich euch gar nicht belagern. Ich empfinde Yoga als äußerst wichtig um seine Körpermitte zu finden. Mir persönlich hat es außerdem geholfen meine Atmung beim Sport und im Alltag zu kontrollieren und meine Mobilität zu steigern. Hier heißt es aber immer am Ball bleiben, da wir wirklich schnell – vor allem die ganzen Bürohengste unter uns – einrosten und unbeweglich werden. Beweglichkeit ist aber, je älter man wird super wichtig.

Leben ist Bewegung und ohne Bewegung findet Leben nicht statt. –Feldenkrais–

NAMASTÉ