ZUBEREITUNGSZEIT: 20 min.
davon KOCHZEIT: 15 min.

Kochbananen findet man in unseren Gefilden eher noch selten da man nicht weiß was man damit machen soll. Bananen sind doch eher was für Zwischendurch und süß. Die Kochbanane ist da aber ganz anders und schafft es vielleicht auch deshalb sehr schwer in unsere Küche. Deshalb habe ich mal einen kleinen Snack für den kleinen Hunger oder für eine Party als Fingerfood, zubereitet. Super lecker mal wieder. Sonst würde ich es euch gar nicht erst zeigen.

Wusstest du schon … : Sogar Menschen mit einer Fruktose Unverträglichkeit können Kochbananen ohne Probleme essen. Sie ist auch an Nährstoffen sehr reich, sie enthält viel Kalium Vitamin C, B6, Magnesium und ein bisschen Folsäure und b-Carotin. Sie ist überhaupt nicht süß und weil sie aus Stärke besteht muss sie vor dem Verzehr gekocht/gebraten o. Ä. werden. Sie ist sehr fest und hat einen leichten orangenen Farbton.

Zubereitung

Vegane Kochbananenchips

Genug mit dem unnützen Wissen, ab zur Zubereitung. Die Kochbanane mit einem Messer an zwei Seiten einritzen und die feste, dicke Schale vorsichtig entfernen. Die Bananen scheide ich dann in Scheiben und lege diese in eine Schale mit Reismehl. Das Reismehl ist mein absoluter Favorit beim Braten mittlerweile, da nichts mehr verbrennt, anbackt oder sich mit Fett vollsaugt. Danke Müllers Mühle, das ihr mir das auf der eat&Sytle gezeigt habt. Sonst würde ich Braten noch immer hassen.

Eingelegt und ein bisschen gesalzen kommen die Scheiben in eine Pfanne mit Kokosöl. Ich brate sie von beiden Seiten an bis sie Gold-Braun sind. Das dauert ca. 10-12 Minuten.

Zum Abkühlen kommen sie in eine Schale und werden je nach Gusto mit Paprikapulver, Salz oder anderen Kräutern gewürzt.

Vegane Paleo Wasabi-Mayonnaise

Ganz einfach… Das Ei zusammen mit Wasabi in einen hohen Behälter, leicht salzen und mit dem Pürierstab bearbeiten. Dann langsam Olivenöl hinzugeben. Ich verwende ein mildes sehr leckeres Olivenöl, welches kaum Bitterstoffe hat. da macht die Mayo leckerer wie ich finde. Hier nutze ich das ATHINOLIA von olive joy. Sobald die Mayo die gewünschte Konsistenz hat, kein Öl mehr nachkippen und fertig! Bei Wunsch kann man auch Knoblauch mit dazu geben. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

ZUTATEN:

UTENSILIEN:

  • Pfanne
  • Pürierstab
  • Messer
  • Pürierbecher

blog_coco_kochbanane01blog_coco_kochbanane02blog_coco_kochbanane03blog_coco_kochbanane06 blog_coco_kochbanane05 blog_coco_kochbanane04 blog_coco_kochbanane07