Ihr wisst. Ich LIEBE Freeletics und somit HIIT Workouts. Es ist aus meiner Sicht immer noch eine der effektivsten Varianten um fit zu werden bzw. bleiben und seine Kraft und Ausdauer gleichzeitig auszubauen, um abzunehmen oder einfach in Shape zu kommen und seinen Körper rundum zu straffen. Es fordert Männlein und Weiblein gleichermaßen, da hier die Flexibilität gegeben ist, es auf jedes Fitnesslevel anzupassen und das sogar in gemeinsamen Trainingseinheiten.

Das, was da jetzt kommt, macht das ganze „Studio ready“ und zu einem persönlichen Event für jeden, der eine Session besucht. Was das ist?

blog_coco_urbanheroes01

#THEURBANHEROES


VIEL SCHWEIß UND GUTE LAUNE. Der Name lässt einen erstmal neugierig werden. Wer ist hier der Urban Heroe? Ganz klar, man selbst. Denn, es geht um HIIT einer neuen Dimension. Man macht nicht reine Bodyweight-Übungen oder nur Kraft oder Ausdauer, hier wird alles miteinander verbunden. Ja, Freeletics schafft dies auch mit einigen ihrer Workouts, was ich auch liebe. Aber hier kommt der Aspekt hinzu, dies in einem Rahmen zu betreiben, der einem nicht auf einem Sportplatz oder im Gym gegeben ist:

Fitness meets Clubbing. Geile Beats und Lichtinstellationen sowie eine dunkle Clubatmosphäre. Dazu ein Personal Trainer, der dich wirklich an deine Grenzen und darüber hinaus treibt. An Stellen, an denen du eventuell doch selbst mal abbrechen oder unsauber in der Ausführung werden würdest, wirst du korrigiert bzw. weiter angetrieben. Du ziehst ducrh und wirst in der Ausführung begleitet. Du musst nicht selbst denken sondern bekommst gesagt, was du zu tun hast, was es dir erlaubt, dich voll und ganz aufs Training zu konzentrieren.

Wie läuft eine URBAN HEROES Session ab?


Insgesamt dauert die Session 50 min. Das heißt, 50 min schwitzen zu Beats. Keine Klasse ist größer als 20 Member und man bucht sein eigenes Laufband sowie seinen Stepper. Ein Teil der Gruppe beginnt mit einer Laufeinheit auf der Treadmill (Laufband) welches einen Waldboden simuliert, der andere Teil der Gruppe geht zuerst an die Stepper und Hanteln. Jeder bekommt ein Lauftempo oder Gewicht, das zu einem passt.

Nach einigen Übungen wie Benchpress, Squats oder Sprints sowie weiteren Intervall Läufen, wird die Station gewechselt. Die Blicke mit den anderen Heroes der Klasse treffen sich. Man sieht die Anstrengung jedem Einzelnen an.

Während der einzelnen Einheiten ist man konzentriert mit dem Blick im Spiegel und beobachtet sich selbst. Der Schweinehund, der einen niederstrecken will, guckt einem auch ab und zu ins Gesicht, doch er wird weggewischt. Durchziehen lautet die Devise.

Und das gelingt einem durch die Beats, die richtige Musikauswahl zur richtigen Zeit, recht gut! Nach den 50 min. ist man fix und fertig, aber glücklich.

Es fühlt sich ein wenig wie ein Mix aus Bikram Yoga, wegen den tropischen Temperaturen im Raum und, und HIIT an. Es rockt. Hier nochmal ein großes Dankeschön, das ich am Sonntag eine Session hosten durfte und 19 weitere dazu mit einem Gewinnspiel einladen durfte.

blog_coco_urbanheroes04

Wer steckt hinter URBAN HEROES?


Die Gründer sind Jo Braun und Daniel Kanak. Bei dem PopUp Event im NOHO in Hamburg durfte ich beide, sowie das Trainer Squad um Steven Wilson, der schon Promis wie Lenny Kravitz, Verona Pooth oder Sophia Thomalla fit gemacht hat, kennen lernen. Ein super sympathisches Team, das eine unglaublich angenehme Atmosphäre an diesem Wochenende geschaffen hat.

Man merkt, das Jo und Daniel sehr viel Wert auf persönlichen Kontakt und eine offene Art legen. Sie nehmen sich für jeden, der an diesem Wochenende dabei ist, Zeit und stehen Rede und Antwort. Fragen wie es einem gefällt und erklären einem alles. Daumen hoch für dieses Engagement und die positive Art der CREW.

Jo und Daniel haben sich in London kennen gelernt und haben die Idee zu dem Konzept von Urban Heroes wachsen lassen, bis sie sich endgültig 2015 dazu entscheiden haben das Projekt anzugehen.

Warum Hamburg als HQ Standort? Ganz einfach, hier wohnen anscheinend die meisten Sportverrückten ganz Deutschlands. Und deshalb werden die Hanseaten als welche der ersten in Good Old Germany in den Genuss dieser Fitness-Boutique kommen.

Wo sonst noch überall Studios geplant sind und wann diese eröffnen werden, werdet ihr noch rechtzeitig erfahren.

Wann und Wo finde ich die URBAN HEROES?


Nun werden aber erstmal im JULI 2016 die Tore in Hamburg, am

Valentinskamp 88 (Gänsemarkt)

öffnen.

Wenn du an dem PopUp Wochenende im NOHO nicht die Gelegenheit hattest eine der HIIT Sessions zu besuchen, bekommst du also ab Juli 2016 die Gelegenheit dazu. Nimm sie wahr und werde dein ganz eigener HERO!!! Hier bekommst du noch mehr Infos

blog_coco_urbanheroes07 blog_coco_urbanheroes06blog_coco_urbanheroes03