ZUBEREITUNGSZEIT: 15 min.
KÜHLZEIT: min. 30 min

Schokolade, Kekse und Paleo passt nicht zusammen? Doch, und wie! Diesmal sind es Paleo Kekse, die nicht gebacken werden müssen. Und sie schmecken ein bisschen wie roher keksteig. Aber wer hat nicht früher oder schon immer gerne am Teig genascht? Beim Kakao muss natürlich darauf geachtet werden, das es purer und kein Zucker-Pulver von Nesquick & Co. ist.

Kekse ohne Mehl und Zucker

Damit etwas süß und lecker schmeckt müssen nicht die standard Zutaten unserer Kindheit, Weizenmehl und Zucker enthalten sein. Und es ist auch nicht gleich trocken und erinnert an den Bioladen um die Ecke. Wer jetzt wieder um die Ecke kommt und sagt Paleo wäre so ungesund und man isst soviel Fleisch, dem sei gesagt:

Überraschung in diesem Paleo Rezept kommt kein Fleisch und keine tierischen Produkte vor! Sie sind vollkommen VEGAN!

Ja, Paleo kann auch vegan, vegetarisch und süß.

Eine besondere Zutat: Die Tonkabohne

Man sagt der Tonkabohne ganz besondere Eigenschaften und Wirkungen nach. Nicht nur das sie aphrodisierend wirken soll, sie enthält ätherische Öle und wird deshalb auch in der Naturheilkunde, der Esoterik und weiteren Bereichen verwendet. Außerdem soll sie ein Glücksbringer sein. Also genau das richtige jetzt zum Jahreswechsel. Dieses Gewürz hat ein intensives Aroma, dass den Keksen das gewisse Etwas verleiht. Zu Kaufen gibt es die Tonkabohne zum Beispiel hier: Amazon

Jetzt kommen wir zur Zubereitung, die wirklich ganz einfach uns schnell geht.

Die Zubereitung der no-bake Paleo Kekse:

  1. Alle Zutaten kommen zusammen in einen Foodprozessor. Alles muss eine homogene Masse ergeben. Achtet drauf, dass der Teig nicht zu trocken bzw. bröselig ist. Ansonsten gebt noch einen weiteren Teelöffel geschmolzenes Kokosnussöl hinzu.
  2. Danach wird der Teig kurz geknetet und kleine Kugel geformt, die ihr dann einfach platt drückt zu einer Keksform.
  3. Ab in Kühlschrank damit. Hier halten sich die Kekse bis zu einer Woche.

PALEO Kekse Zutaten

ZUTATEN:

  • 4 TL Kokosöl
  • 1 Tonkabohne (Stattdessen gehen auch frische Kakaobohnen)
  • 18 Datteln
  • 3/4 Cup Cashew Kerne
  • 3/4 Cup Walnüsse
  • 4 TL Kakao

UTENSILIEN:

  • Foodprozessor/Mixer
  • Messbecher

blog_coco_paleokekse01blog_coco_paleokekse03blog_coco_paleokekse02blog_coco_paleokekse05blog_coco_paleokekse04blog_coco_paleokekse07blog_coco_paleokekse08blog_coco_paleokekse10blog_coco_paleokekse11 blog_coco_paleokekse09