ZUBEREITUNGSZEIT: 35 min.
davon BACK-/KOCHZEIT: 25 min.

Wer es gerne ein bisschen deftiger am Morgen mag, der sollte unbedingt diese Variante der Süßkartoffeln ausprobieren. Das Rezept reicht für eine große Portion.

Zubereitung

  1. Zuerst nehme ich eine mittlere Süßkartoffel (ca. 15 cm lang) schäle sie und schneide diese in kleine Würfel. Die Würfel lege ich auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech und vermische diese mit 2 Teelöffel Olivenöl und Rosmarin.
  2. Die Zwiebel und den Speck brate ich in einer Pfanne an.
  3. Dazu gebe ich, nachdem ich sie in Streifen geschnitten habe, eine große rote Zwiebel und den Bauchspeck, der zuvor in Würfel geschnitten und in der Pfanne angebraten wurde. Dieser Süßkartoffel-Mix bleibt nun im Ofen bei 225 Grad bis alles leicht braun und weich geworden ist (ca. 15 min).
  4. Den Mix gebe ich nun in eine Pfanne. Für die Eier werden kleine Kuhlen gebildet und mit in die Pfanne gehauen.. Nun bei kleiner Flamme, die Eier garen lassen und den Mix aus Süßkartoffel, Zwiebel und Speck immer mal wenden.
  5. Wer nun noch Bock auf nicht 100% Paleo hat, der macht sich dazu Baked Beans. Das past perfekt zusammen und verpasst dem Ganzen ein Hauch von English Breakfast. Lecker.

 

ZUTATEN:

  • 1 große Zwiebel
  • 1 mittlere Süßkartoffel
  • Olivenöl
  • 3 Eier
  • wahlweise Speck oder Chorizo/Bratwurst

dazu, wenn man mag und nicht 100% Paleo möchte: Baked Beans

UTENSILIEN:

  • Pfanne
  • Ofen/Blech und Backpapier
  • Messer

 

blog_coco_paleosuesskartoffel01blog_coco_paleosuesskar02 blog_coco_paleosuesskar03 blog_coco_paleosuesskartoffel04 blog_coco_paleosuesskartoffel06blog_coco_paleosuesskartoffel05