Diese Feiertage, von denen sich viele vorschreiben lassen was sie zu tun haben, halte ich nicht viel. Ich finde es schön, dass es Tage gibt, an denen man sich nochmal intensiver besinnt und zu schätzen weiß was man in seinem Leben hat. Aber wenn ich jemandem eine Freude mache, ihm sage wie viel er mir bedeutet oder ein kleines Präsent mache, sollte da nicht gezwungener Maßen ein bestimmtes Datum davor stehen. Es sollte von Herzen und nicht nach einem Terminkalender kommen.

Valentinstag. Ein Tag, der in den letzten Jahren bei uns erst an Bedeutung gewonnen hat. Wie schon gesagt, ich bin kein großer Fan davon. Nun ist es vor genau 6 Jahren passiert, dass ich mir klar geworden bin, das ein bestimmter Mensch in meinem Leben eine etwas größere Rolle spielt.

Would you be my all-time Valentine?

Welch ein Commitment. Ich stehe nicht groß auf Romantik und ChiChi. Ich bin eher pragmatisch und realistisch veranlagt. Vielleicht ist das die Ironie an der Sache.

Seither bin ich in einer Beziehung, die in den letzten Jahren mit einer Berg-Tal-Fahrt mein Leben abwechslungsreich gestaltet hat. Zum Glück bin ich gerne auf Reisen.

Die nächsten Worte richte ich direkt an DICH:

blog_coco_valentinstag01

6 Jahre: 6 Sachen, die ich an dir Liebe und die mich zur Verzweiflung bringen:

Zuvor möchte ich dir sagen, egal wie schwer manchmal die Zeiten waren, sie hatten ihre Berechtigung, da zu sein. Ansonsten wäre ich heute nicht der Mensch, der ich bin. Sowohl an den schweren Zeiten, die mir zeitweise das Herz zerrissen haben, so dass ich vor Schmerzen geschrien und geweint habe, genauso bin ich an den wundervollen Momenten, die mich himmelhoch jauchzen, dich verträumt angucken und einfach selig Grinsen ließen, gewachsen.

    1. Deine Begeisterungsfähigkeit
      Wenn du etwas interessant findest, setzt du alles dran, mehr darüber zu erfahren. Dank WWW bist du einer der Menschen mit dem größten Umfang an Wissen in den verschiedensten Bereichen, den ich kenne. Und genauso, treibt mich dieser Wahn nach Allwissenheit manchmal in den Wahnsinn, wenn ich mich nicht so stark wie du dich für etwas begeistern kann, dir die Freude daran aber nicht nehmen will und nur ein Lächeln und keine passenden Worte finde. Aber ich LIEBE deine positive Art und Denkweise und deine Denkweise, immer neues zu entwickeln.
    2. Deine Disziplin und konsequente Art
      Wenn du etwas anfängst, machst du es fertig. Und das zu 100%. Soll etwas bis Dato XY abgeliefert werden, bist du 3 Wochen früher fertig. Ich hab in den letzten Jahren viel von dir in diesem Punkt gelernt. LOVE IT OR LEAVE IT. Ob Mensch oder Situation. Was dir nicht gut tut lässt du gehen ohne zurück zu gucken. Eine aus meiner Sicht gesunde Lebensweise.
      Aber manchmal lass ich auch gerne mal Arbeit, Arbeit sein, und genieße anstatt einem Termin nach zu rennen oder lege lieber die Beine hoch anstatt ins Gym zu gehen.
    3. Deine sentimentale, fürsorgliche Seite
      Ja, das ist eine sehr große Seite an dir. Und die macht den Mix an strukturiertem, sturem Kindskopf so perfekt. Doch wenn ich mal einen Tag nicht direkt mit einem Lächeln begrüße spürst du das scheinbar schon bevor du die Augen auf machst, und bist verstört und fragst was los ist. Totally Connected. Das kann auch manchmal anstrengend sein, wenn du scheinbar vor mir weißt, dass ich schlechte Laune habe…
    4. Dein Sinn für Ordnung
      Bilde dir jetzt nichts darauf ein!! Ja, ich bin ein echter Chaot. Und du hast für alles einen Platz. Nach 6 Jahren hat das ein wenig abgefärbt und dafür bin ich sehr dankbar. Auch wenn Chaos für ein kreatives Wesen spricht, brauch man doch in eineigen Punkten Ordnung. Da muss dein pedantisches Herz manchmal ganz schön laut schreien wenn es mit meiner einer auf einander trifft.
    5. Deine Anwesenheit
      Es gibt für mich nichts schöneres als mit dir zusammen zu sein. Gemeinsam essen, auf dem Sofa sitzen, banale und tiefgründige Gespräche, gemeinsam in Urlaub fahren, einfach still nebeneinander sitzen. Mit dir ist alles schöner. Genauso treibt es mich aber auch manchmal zur Weißglut, wenn ich einfach mal im Homeoffice bin, du einen freien Tag hast, und nach Aufmerksamkeit schreist und ich abliefern muss.
    6. Du bist mein Partner, Mein bester Freund, mein größter Kritiker und Verehrer
      Und das ist das beste, das größte und was in den letzten Jahren am meisten gewachsen ist. Es fing alles mit einer Liebelei an und ist mittlerweile eine ausgewachsene Partnerschaft mit meinem besten Freund. Wenn es mir schlecht geht bist du und trittst mir in Arsch damit ich mich nicht hängen lasse. Genauso feierst du aber mit mir, wenn ich etwas erreicht habe worauf ich stolz bin. Du unterstützt mich bei all meinen Vorhaben und bestärkst mich Sachen auszuprobieren und durchzuziehen. Wir sind ein Team und geben uns gegenseitig Kraft. Dafür liebe ich dich am meisten. Du lässt mich, MICH sein. Auch mit meinen Macken, die dich zum Wahnsinn treiben akzeptierst du mit Murren und Knurren, aber lebst damit.

An sich, egal wie sehr wir uns manchmal gegenseitig auf die Nerven gehen, liebe ich dich immer ein Stück mehr. Und damit das klar ist: ich kann bestimmt auch ohne dich, ABER ICH WILL NICHT! Und somit auf die nächsten Jahre voller (vor allem Höhen) und Tiefen. Auf ein gemeinsames Wachsen und Erleben. Ich liebe dich MY ALL-TIME VALENTINE!

BTW: Alle Bilder sind von der zauberhaften Paola (Pinkpixel Paola), die super schöne Paarshoots und Hochzeitsfotografie anbietet. Wer mal Lust auf einen tollen Tag mit der Lieben hat oder andere Bilder sehen möchte, einfach HIER klicken. blog_coco_valentinstag02 blog_coco_valentinstag03 blog_coco_valentinstag04 blog_coco_valentinstag05 blog_coco_valentinstag06