Falafel mit Kichererbsenmehl (glutenfrei)

ZUBEREITUNGSZEIT: 40 min.
PORTIONEN: 3-4

Vielleicht habt ihr meinen Beitrag zu der eat&style schon gelesen und wisst etwas über die Hülsenfruchtmehle von Müllers Mühle. Eine super Alternative zu Weißmehl und noch viel mehr als nur eine Alternative.

Nachdem ich nun ein Schnupperkurs in Sachen “Kochen mit Hülsenfruchtmehl” bekommen habe, wollte ich das natürlich selbst ausprobieren ob es so einfach ist, wie es aussieht. Die Antwort nehme ich schonmal vorweg: ja, ist es.

Aber nun zum Rezept

Zubereitung der veganen Falafel und des Tomaten-Dips

VEGANE FALAFEL:

Ich nehme eine große Süßkartoffel, schäle sie, schneide sie klein und bring sie zum kochen. Danach wird das Wasser abgegossen und die Kartoffel püriert.

Parallel setze ich die Gemüsebrühe an, die als Grundlage für das Kichererbsenmehl dient. Dazu schneide ich 2 Knoblauchzehen, hacke die Petersilie und den Koriander und das war es an Vorbereitung. Nachdem die Brühe kocht, gebe ich das Kichererbsenmehl hinzu und rühre, bis es fest wird. Danach lasse ich es ca. 5 min abkühlen und gebe die pürierte Süßkartoffel sowie den Knoblauch und die Petersilie hinzu und ein wenig Sesamöl. Gleichmäßig vermengen und dann ruhen lassen.

Wenn die Maße abgekühlt ist, forme ich Bällchen und rolle diese in Reismehl. Warum? Weil Reismehl 1. Glutenfrei ist und 2. Fett absorbiert und die Falafel somit beim Braten sich nicht mit Öl vollsaugen.

Danach leicht andrücken, damit sie ein bisschen platter sind um sie besser in der Pfanne zu braten. Öl ind er Pfanne erhitzen und von beiden Seiten gold-braun braten.

TOMATEN-DIP:

Oliven-Öl, getrocknete Tomaten, Rote Linsen Mehl und ein Ei sowie Salz, Pfeffer und ein bisschen Knoblauch kommen zusammen in den Food-Prozessor und für ca. 2 min angeschaltet. Abschmecken, fertig.

Falafel Zutaten

ZUTATEN Falafel:

  • 300g Kichererbsenmehl von Müllers Mühle
  • 300g Süßkartoffel
  • 2 Knoblauchzehen
  • gehackte Petersilie und Koriander
  • 450ml Gemüsebrühe
  • 20ml Sesamöl
  • Reismehl ca. 40g

ZUTATEN Tomaten-Dip:

  • 6 getrocknete Tomaten
  • 1 Ei
  • Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oliven Öl (immer wieder ein wenig nachgießen, damit es die gewünschte Konsistenz bekommt)
  • 30g Rote Linsen Mehl

GERÄTSCHAFTEN:

  • Pürierstab
  • Food Processor
  • Messer
  • Brett
  • Abschmeck-Löffel
  • 2 Töpfe
  • Pfanne

blog_coco_falafel09 blog_coco_falafel08 blog_coco_falafel07 blog_coco_falafel06 blog_coco_falafel05 blog_coco_falafel04 blog_coco_falafel03 blog_coco_falafel02 blog_coco_falafel01

6 Responses
  • Vanessa
    November 24, 2015

    Super, danke fürs Rezept! Ich war auch auf der eat&style und habe mich mit Hülsenfruchtmehlen eingedeckt 😀 Die Falafel werde ich auf jeden Fall auch machen.

    • Coco
      Coco
      November 26, 2015

      Liebe Vanessa! Das freut mich zu hören, ich habe mich wirklich in das Kichererbsenmehl verliebt! Ich freue mich wenn du berichtest, wie dir die Falafel geschmeckt haben

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Shares

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close