Nicht nur Hände, Gesicht, Körper und Haare müssen regelmäßig gereinigt werden. Was noch? Fällt es dir ein? Du selbst: Deine Aura! Denk ruhig ich hab sie nicht alle. Aber, fühlst du dich manchmal schlapp und ausgelaugt ohne zu wissen warum? Wir nehmen durchgehend unsere Umgebung auf. Ob positiv oder negativ. Wenn wir in überfüllten Bahnen stehen, im Büro sitzen oder zu Hause mit Freunden auf dem Sofa chillen. Immer sind wir anderen Energien und Emotionen ausgesetzt. Wie sagt man so schön: Das lässt uns nicht kalt.

Doch die fremden Energien lassen sich nicht einfach abwaschen. Ein bisschen, aber nicht ganz.

Von Molekülen und Atomen

Wenn alles um uns rum aus Molekülen und Atomen besteht. Warum sollte es dann bei uns anders sein? Warum sind wir immer so blind im Bezug auf uns selbst? Diese Struktur kann sich durch Äußere Einflüsse verändern. Und deshalb müssen wir selbst dafür sorgen, das unsere Struktur im Einklang bleibt, beziehungsweise wieder zurecht gerückt wird.

Woran du wirklich merkst, dass du mal deine Aura “waschen” solltest? Du fühlst dich:

ausgelaugt,
müde,
deprimiert,
ängstlich 
oder als ob etwas dich nieder drückt.

All diese negativen Gefühle sollten dich nicht begleiten. Du solltest glücklich und fröhlich sein. Dich leicht fühlen. Um dauerhaft diese Gefühle zu vermeiden sollte man täglich seine Aura reinigen. Aber spätestens, wenn eins dieser Gefühle dich stark eingenommen hat.

Und es ist einfacher als man denkt. Das Schlüsselwort ist: Nimm dir Zeit für dich selbst! und ein paar andere Zutaten. Als erstes nenne ich euch meine liebsten Arten, Negativität abzuschütteln.:

Tipp 1: Entspannendes Salz-Wasser Bad

Hierfür benötigt man nur 500g Meersalz. Es muss nicht das teure zum Essen sein. Ein reines, naturbelassenes Badesalz aus deinem Drogeriemarkt des Vertrauens tut es auch. Es macht außerdem die Haut schön weich und lässt nach einer regelmäßigen Anwendung sogar dein Hautbild erstrahlen. Es ist sogar (wer auf Studien steht) bewiesen, das ein bad in Meersalz unseren PH-Wert neutralisiert. Mache das 1-2 Mal die Woche

TIPP: Nimm dir fest einen Tag z.B. Donnerstag dafür, damit du es jede Woche machst!

blog_coco_detox_meersalz

Tipp 2: Spazierengehen in der Natur

Egal welches Wetter ist. gehe bewusst raus in die Natur und genieße es zwischen Bäumen, am Wasser oder über eine Wiese zu gehen. Genieße die Ruhe und die zeit mit dir.

blog_coco_detox_spaziergang

Tipp 3: Weißer Salbei

Nein, nicht Salbei. Weißer Salbei. Der sieht ein wenig anders aus. Man kann ihn in loser oder in Fackel Form kaufen. Ich mag den losen lieber, da man dann immer mal ein Blatt verräuchern kann. Das ist auch super um die Wohnung zu reinigen. Einfahc ein Blatt anzünden, auspusten und vor sich hin qualmen lassen. Entweder gehst du dabei durch die Wohnung oder du legst das Blatt einfach auf eine feuerfeste Unterlage. Der Geruch ist für einige anfangs neu. Einige mögen es, andere nicht. Wenn due s nicht riechen magst liegt es meistens daran, das es höchste Zeit ist, deine Aura zu reinigen.

Die drei sind meine Lieblinge. Da ich keine Badewanne mehr habe, wasche ich einfach mein Haar mit Meersalz und mache ein Peeling. Im Salzwasser liegen ist zwar schöner, aber auch diese Variante tut gut.

Aber auch folgende helfen und sind vielleicht für den ein oder anderen praktikabler.

blog_coco_detox_weisser_salbei02 blog_coco_detox_weisser_salbei

Tipp 4: Ätherische Öle

Hier habe ich selbst wenig Erfahrung in der Eigenanwendung, habe aber schon Behandlungen mit ätherischen Ölen bekommen, die unglaublich toll waren. Hier werden Bergamot, Zedernholz und Orange empfohlen. Einfach 1-2 Tropfen zu einem neutralen Öl hinzugeben und an einigen Stellen wie z.B. Handgelenken direkt auf die Haut auftragen. Oder ein bisschen größer denken und in einen Diffuser hinzugeben und die Wohnung, den Arbeitsplatz damit reinigen. Es reinigt nicht nur sondern pusht auch deine Energie aufs Neue.

Tipp 5: Edelsteine

Diese kann man immer bei sich tragen und sie schützen dich vor Fremdenergien. Und sie sehen auch noch schön aus. Hier ein paar Edelsteine, die helfen: Turmalin (hat einen schützenden und stark Reinigen Effekt), Rauchquarz, schwarzer Cyanit, Labradorit, Feuer-Achat

Denke dran jeden Abend deinen Edelstein und fließendem kalten Wasser zu reinigen oder nimm ihn mit ins Salzwasser-Bad.

blog_coco_detox_edelsteine

Es sind alles Kleinigkeiten. Du magst dran glauben oder auch nicht. Aber vielleicht, gerade wenn du NICHT an solch einen Humbug oder Hexenkram glaubst, probierst du es einfach mal aus und guckst ob es für dich etwas ändert. Ich meine, wir glauben an Glücksbringer. Hufeisen, Kleeblätter, das blaue türkische Auge, die schützende Hand. Die Liste ist lang. Warum dann nicht daran glauben was eigentlich so offensichtlich ist?

Wer jetzt mal sehen möchte wie Atome bzw. Moleküle durch Energie beeinflusst werden können, guckt sich dieses Reis-Experiment an. Echt faszinierend und erschreckend zugleich. Also denkt in Zukunft darüber nach wie ihr eure Mitmenschen und Lebewesen behandelt und welche Auswirkungen das haben kann: