Von der Reinigung über die Pflege von Außen und natürlich von Innen, sowie die eigene Zufriedenheit spielen eine große Rolle bei dem Thema: Schöne Haut und ein strahlendes Äußeres. Vieles wissen wir alle, doch manchmal muss man es sich öfter vor Augen führen, dass es hilft und wichtig ist!

 

1. Peeling mit Zucker und Öl

Als erstes möchte ich euch eine sanfte und natürliche und vor allem EINFACHE Methode zeigen. Ein Peeling mit Zucker – den ja fast jeder zu hause hat – und Olivenöl. Das schöne daran ist, man kann hier super variieren und Düfte hinzufügen, die man mag. Ich nehme gerne noch zusätzlich ein Tütchen Vanille-Zucker wegen des Geruchs. Aber auch Lavendel oder Rosenwasser sind super.

2. Peeling/Microdermabrasion mit Gerät

Eine weitere Peeling-Methode oder fachmännisch gesagt Microdermabrasion ist die elektrische, mit Gerät. Super schnell und effektiv. Nur nicht so einfach, wie ein handelsübliches Peeling. Dennoch, nach wenigen Anwendungen stellt ihr schon eine Verbesserung eures Hautbildes fest. Hier verwende ich ein Gerät von Silk’n, das mit Diamantspitzen arbeitet. Bei der Anwendung sollte man ordentlich die Anleitung studieren, damit man auch alles richtig macht und zum gewünschten Ergebnis gelangt. Wenn man die Behandlung einmal drauf hat, spart man sich die Kosten und den Weg zur Kosmetikerin. Aber da muss jeder selbst wissen, was ihm lieber ist und wie geschickt man sich anstellt.

Hier die Vorteile des ReVit Geräts von Silk’n:

  • Hellt Altersflecken auf und verwischt Hautunebenheiten und Aknenarben
  • Vermindert feine Fältchen
  • Entfernt abgestorbene Hautzellen
  • Sorgt für eine vitale, jünger aussehende Haut

blog_coco_gesichtspeeling01

3. Gesichtsbürste zum Reinigen

Eine super Variante, um wirklich alles an Makeup und Alltags-Verschmutzungen aus dem Gesicht zu bekommen. Dafür einfach eine elektrische Reinigungsbürste nehmen und mit der Reiningungslotion deiner Wahl und Wasser verwenden. danach die Bürste einfach ausspülen, fertig. Das gute daran ist, dass das Gesicht gleichzeitig massiert und somit durchblutet wird. Und alte Hautschüppchen haben auch keine Chance. Achtung: Für Menschen mit erweiterten Blutgefäßen (Couperose) ist diese Reiningsmethode nicht ideal, da sie dies eher fördert.

blog_coco_gesichtsbuerste03

4. Wasser trinken!

Da erzähle ich euch nihcts neues. TROTZDEM trinkt mehr Wasser! ich nutze mittlerweile eine Trink-APP um stetig ans Trinken erinnert zu werden. Und, siehe da, es hilft. Zumindest an eineigen Tagen. Manchmal bin ich auch einfach davon genervt, wenn mir eine APP vorschreibt was ich zu tun habe… Wer aber bock hat eine APP zu nutzen, ich habe einige getestet und habe mich für „Hydro Coach (Android) entschieden. Mir gefällt die Optik, und man sieht wie weit man ggf. im Rückstand bzw. im Vorsprung zu dem kalkuliertem Wasserkonsum ist.

5. Gesichtsmaske

Eine Gesichtsmaske kann Wunder wirken. Aber achtet darauf, für welche Haut, welche gut ist! Ich mag gerne Feuchtigkeitsmasken. Danach strahlt die Haut und ist wider schön elastisch. Günstige und gute gibt es von Balea.

6. Schlafen!

Schlafen entspannt und hält jung. Vor allem, wenn man vor 23:00 Uhr schlafen geht und zwischen 7-8 Stunden schlaf bekommt. und das am besten jeden Tag. Wenn man jeden tag zur gleichen Zeit ins Bett geht, kommt das dem Biorhythmus zu Gute.

7. Lächeln und einfach glücklich sein

Das klingt so einfach, und fällt vielen schwer. A smile can change your life! und das ist sowas von wahr. Also, am besten morgens direkt beim ersten Blick in den Spiegel: Schenke dir ein Lächeln! Denn, du hast es dir verdient. Sei glücklich, weiß zu schätzen wer du bist, tust und was du hast. Be positive, be happy!

blog_coco_laecheln

8. Kein Zucker essen und nicht rauchen!

Zucker und Nikotin sind pures Gift für deinen Körper, und irgendwie muss dieses Gift aus deinem Körper heraus transportiert werden. Das geht direkt über die Haut. Dazu kommt, wenn man mit Ende zwanzig nicht schon Falten haben möchte, oder mehr Falten als es sonst wären, der sollte einfach aufs Rauchen verzichten. Später wird die Haut übrigens fahl und grau. Da spiegelt die Haut einfach wider, wie es eurem Körper innerlich geht. Aber den nun gesparten Zucker könnt ihr direkt für das Zuckerpeeling verwenden.

9. Less Koffein

Kaffee entzieht Wasser. Und somit nimmt es der Haut Elastizität. Besser: Verwende das aufgebrühte Kaffeepulver für ein Peeling. Das strafft die Haut und entzieht, wenn man ein Wickel mit Klarsichtfolie um die Beine, Bauch oder Arme macht, auch noch Wasser und reduziert den Umfang. Wen es interessiert …

10. Gesicht massieren

Das Massieren des Gesichts regt die Durchblutung an und aktiviert Zellbildung. Also ab und zu mal das Gesicht mit den Fingerspitzen von oben nach unten mit leichtem Druck massieren.

11. Regelmäßige Treatments

Und wer jetzt noch nicht zufrieden mit seiner Haut ist, der geht einfach mal zu einem Retreat oder bucht sich bei einer Visagistin ein Treatment. Hier empfehle ich euch in Hamburg bellapelle für Treatments und für Retreats könnt ihr euch mal bei Katha von pure habits umschauen. Das tut nicht nur der Haut sondern auch der Seele gut.

 

Und nun, ab an die Hau(p)tpflege!
Vielen Dank an das 25hours hotel number one für die Location und die Burger vom Burger de Ville